Kalender

10 Minuten Andacht 10 Minuten - Team
Solingen: Ev. Kirche Wald
Gottesdienst
Sonntagsgottesdienst
Pfarrer Oliver Rolla
Solingen: Ev. Kirche Wald
10 Minuten Andacht 10 Minuten - Team
Solingen: Ev. Kirche Wald
Familiengottesdienst mit Krippenspiel : Weihnachtsgottesdienst
Heiligabend
Pfarrer Bernd Reinzhagen
Solingen: Ev. Kirche Wald
Familiengottesdienst mit Krippenspiel : Weihnachtsgottesdienst
Heiligabend
Pfarrer Oliver Rolla
Solingen: Ev. Kirche Wald

Losung für den 14.12.2017

Gott der HERR rief Adam und sprach zu ihm: Wo bist du? Und er sprach: Ich hörte dich im Garten und fürchtete mich; denn ich bin nackt. 1.Mose 3,9-10

Weil ihr nun Kinder seid, hat Gott den Geist seines Sohnes gesandt in unsre Herzen, der da ruft: Abba, lieber Vater! Galater 4,6

Kirche zum Hören

Weihnachten in guter Gesellschaft


Kirche in den NRW Lokalradios; 14.12.2017; Margret Wand

Hier den ganzen Audiobeitrag hören:

Service

Wald Kirche Geschichte Die Walder Kirche 1960

Geschichte der Gemeinde

Die Anfänge der Kirchengemeinde

1591 wurde die reformierte Kirche in Wald gegründet. Vom starken Wachstum im 19. Jahrhundert bis zur heutigen Zeit hat die Kirche eine bewegte Vergangenheit. Bis heute gilt die Walder Kirche als das zentrale Gebäude des Solinger Stadtteils.

Die evangelische Kirchengemeinde Wald blickt auf eine lange Wachstumsgeschichte zurück. So lassen sich die Wurzeln der Walder Kirche bis in das Jahr 1020 zurückverfolgen. Die eigentliche Gründung der reformierten Kirchengemeinde Wald wird auf den 2. September 1591 datiert, als Winand Sartorius sich der "reinen reformierten Religion" erklärte und zusagte, diese in seiner Pfarrkirche zu propagieren.

Das 1. Siegel der Gemeinde wurde zu Beginn des 17. Jahrhunderts gefertigt. Das nachfolgende 2. Siegel stammt aus dem Jahr 1794 und ist in graphischer Neugestaltung noch heute, im 21. Jahrhundert, in Verwendung.
Es zeigt die Inschrift: "ferte bonos fructus" - Bringt gute Früchte! Matthäus 3, 8; Matthäus 7, 17; Johannes 15, 5

Auf Veranlassung des preußischen Königs erfolgte 1830 die Vereinigung lutherischer und reformierter Gemeinden zur "Union der evangelischen Kirchgemeinde Wald". Die Gemeinde Wald vergrößerte sich im 19. Jahrhundert durch die aufblühende Industrie derart rasch, dass es 1864 zur Abtrennung von Barl mit Schnittert zur Gründung der Gemeinde Ohligs kam. Eine weitere Abtrennung erfolgte 1867, indem die Gemeinde Ketzberg mit Central, Schlagbaum und Flachsberg selbstständig wurde.

Letztlich kam es 1897 zur Auspfarrung von Limminghofen mit Teilen von Bavert zur Gemeinde Merscheid. Dennoch wuchs die Walder Gemeinde im 19. Jahrhundert so stark, dass in den Jahren 1897 und 1905 die 3. und 4. Pfarrstelle errichtet wurden.

Nach dem 2. Weltkrieg kam es zu einem starken Zuzug aus den deutschen Ostgebieten und der bombengeschädigten Altstadt von Solingen. Die Zahl der Gemeindemitglieder war auf über 25.000 gestiegen. Dies führte zur Gründung neuer Gemeindebezirke auf insgesamt 7 und der Krankenhauspfarrstelle.

In den letzten Jahren ging die Zahl der Gemeindeglieder vor allem auf Grund der demographischen Entwicklung und der Kirchenaustritte erheblich zurück. Heute hat die Gemeinde noch ca. 12.000 Gemeindeglieder.

Die Walder Kirche

Die Walder Kirche als Mittelpunkt des Wauler Dorps ist zentrales Gebäude des Stadtteils und der Kirchengemeinde. Ihr über 1000 jähriger Turm gilt als Wahrzeichen des Stadtteils.

Mehr erfahren Sie auf der Webseite der Walder Denkmalstiftung.

Der Kirchturm, das älteste Bauwerk der Stadt Solingen, wird erstmals urkundlich erwähnt um 1019. Die Einweihung der heutigen klassizistischen Kirche, entworfen von Adolph von Vagedes, einem Schüler Schinkels, fand am 31.10.1824 statt. Bei der Innensanierung 1965-67 wurde die ursprünglich klassizistische Gestaltung -auch mit modernen Mitteln- wiederhergestellt.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

Solingen / Hartmut Schneider / 29.06.2016



© 2017, Evangelische Kirchengemeinde Wald
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung