Logo EKiR
Sozialdiakonisches Zentrum

Flüchtlingshilfe in Wald mit dem Netzwerk "Willkommen in Wald"

Flüchtlingsarbeit in Wald

Chrismon Abstimmung

Das Chrismon Magazin sucht in seinem Förderwettbewerb mit Publikumsvoting spannende Projekte in Kirchengemeinden. Wir haben uns mit dem Netzwerk Willkommen in Wald beworben.

Wir würden uns freuen, wenn das Publikum unser Projekt wählt, um unsere wichtige Arbeit weiter zu unterstützen.

Unsere Kirchengemeinde hat sich mit dem Netzwerk "Willkommen in Wald" beworben.

Hier geht es zum Voting

„Wenn ein Fremder unter euch wohnt, bedrückt ihn nicht. Wie ein Einheimischer soll er leben, und du sollst ihn lieben wie dich selbst.“ (3. Mose 19, 33-34) Unter den Geboten Gottes gibt es wenige, die dem Schutzgebot gegenüber Fremden und Flüchtlingen an Gewicht und Eindeutigkeit gleichkommen.

Daher hat die Evangelische Kirchengemeinde Wald angesichts der Flüchtlingswelle im November 2015 als einzige Kirchengemeinde in Deutschland ihr Gemeindehaus geräumt und als kommunale Unterkunft für bis zu 54 Neuankömmlinge und zusätzlich zwei Gemeindewohnungen zur Verfügung gestellt. Die Versorgung und Begleitung erfolgte durch Hauptamtliche und vor allem durch eine große Anzahl von Ehrenamtlichen für Patenschaften, zur täglichen Essensausgabe und Begleitung der Aufgenommenen. Für alle Veranstaltungen und regelmäßige Kreise, die bisher im Gemeindehaus stattgefunden hatten, wurden Ausweichmöglichkeiten gefunden.
Für die Neubürger wurden Unterkunft und Versorgung, soziale Beratung, Patenschaften, tägliche Sprachkurse und Freizeitprogramm (u.a. Café International) angeboten. Dieses Angebot wird auch nach der Übersiedlung in Mietwohnungen weiter im Sozial-diakonischen Zentrum angeboten.

Die Evangelische Kirchengemeinde Wald sieht sich in der sozial-diakonischen Arbeit mit Flüchtlingen dabei nicht alleine und isoliert, sondern eingebunden in den Stadtteil Wald und die Stadt Solingen mit seinen verschiedenen religiösen Gemeinden, Wohlfahrtsverbänden, Bildungseinrichtungen und Vereinen. Nur gemeinsam können große Aufgaben, wie die z.B. Flüchtlingshilfe, bewältigt werden. Darum hat die Gemeinde das Netzwerk Willkommen-in Wald geknüpft, um die Aufgaben auf vielen Schultern zu verteilen, Gaben und Ressourcen zu nutzen, Synergieeffekte zu schaffen und Angebote besser zu vernetzen (www.willkommen-in-wald.de)

Was würden wir mit dem Preisgeld machen?

Die Neubürger werden nach dem Umzug aus dem Gemeinschaftsquartier im Gemeindehaus Corinthstraße weiterhin durch Patenschaften begleitet und ein umfangreiches Sprachkursangebot und Freizeitaktivitäten (Café International, Nähkurse, Spielgruppen für Kinder, Ausflüge werden angeboten. Diese Arbeit soll damit weiterhin ausgebaut und unterstützt werden.

Mehr zum Thema

09.03.2017


Kalender

Gottes starke Töchter Große Frauen in der Bibel
Musikalische Gestaltung: Marius Pietruschka
Predigt Landesjugendpfr.´in Simone Enthöfer, Liturgie Pfr. Hartmut Schneider
Solingen: Ev. Kirche Wald
Gottes starke Töchter Große Frauen in der Bibel Superintendentin Ilka Werner
Solingen: Ev. Kirche Wald
10 MinutenAndacht 10 Minuten - Team
Solingen: Ev. Kirche Wald

 

Losung für den 17.10.2018

Seine Herrschaft wird groß und des Friedens kein Ende sein. Jesaja 9,6

Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit. Hebräer 13,8