Kalender

Gottes starke Töchter Große Frauen in der Bibel
Musikalische Gestaltung: Marius Pietruschka
Predigt Landesjugendpfr.´in Simone Enthöfer, Liturgie Pfr. Hartmut Schneider
Solingen: Ev. Kirche Wald
Gottes starke Töchter Große Frauen in der Bibel Superintendentin Ilka Werner
Solingen: Ev. Kirche Wald
10 MinutenAndacht 10 Minuten - Team
Solingen: Ev. Kirche Wald
Familienkirche : mit Singspiel Pfarrer Hartmut Schneider
Solingen: Ev. Kirche am Mangenberg
Jubelkonfirmation
mit Posaunenchor
Pfarrer Bernd Reinzhagen
Solingen: Ev. Kirche Wald

Losung für den 17.10.2018

Seine Herrschaft wird groß und des Friedens kein Ende sein. Jesaja 9,6

Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit. Hebräer 13,8

Kirche zum Hören


Hier den ganzen Audiobeitrag hören:

Service

gemeindebrief wald Gemeindebrief 2-2018

Dachzeile

Neuer Gemeindebrief

Der zweite Gemeindebrief in diesem Jahr beschäftigt sich mit einem uralten und doch stets aktuellen
Thema: „Kultur und Kirche“. Immer schon war das ein Thema – vielleicht sogar „das“ Thema.


„Kultur“ – das kommt vom lateinischen „cultura“, was ursprünglich mal meinte, den wilden Boden zu bearbeiten, damit man was zu essen hatte. Der Boden wurde kultiviert und damit zum Acker. Das war fürs Überleben notwendig. Schnell wurde klar, dass zum Überleben auch noch ganz andere Dinge notwendig sind: lesen und schreiben, musizieren und philosophieren, diskutieren und vieles mehr …


Als die Kirche Mitte des ersten Jahrhunderts entstand gab es schon eine lange und reiche Kulturgeschichte – mehr noch: es gab ganz viele unterschiedliche Kulturen. Es wurde schon früh zur Entscheidungsfrage
der jungen Gemeinschaft, wie sie sich zu diesen Kulturen stellen wollte ... – welche Sprache sie sprechen
würde … – welche Bilder und Vorstellungen sie aufgreifen würde …

Paulus – so schildert es die Apostelgeschichte – vollzog den Übergang von der jüdischen zur griechischen Kultur und schaffte aus beidem etwas Neues, das in der Folgezeit sich nicht nur mit den anderen Kulturen messen musste, sondern dann für lange Zeit selbst kulturund identitätsstiftend wurde. Dazu gehört auch die Musik in Kirche und Gottesdienst, die wir in diesem Gemeindebrief jedoch nicht thematisieren, weil es
dazu schon eine eigene Ausgabe von „Augenblick ’mal“ gegeben hat (02-2017).


Dieses Mal soll der Schwerpunkt auf den anderen kulturellen Schwerpunkten in unserer Gemeinde liegen: der Kirche selbst – die einzige evangelische Kirche im Stil des Klassizismus weit und breit – ein wunderschönes
Bauwerk, das selbst Kunst ist. Daneben geht es um die Kunstwerke in der Kirche und wie Kunst und Kultur in
den Gottesdiensten vorkommen können. Viel Vergnügen beim Lesen wünscht

Ihnen und Euch
Euer/ Ihr Pfarrer Stefan Ziegenbalg

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

13.06.2018



© 2018, Evangelische Kirchengemeinde Wald
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung